Alltag

Little Monkey in my head*

Liebe Katharina, je länger wir uns nicht sehen, desto mehr vermisse ich Dich hier. Zusammen Wein trinken, essen gehen, reden, lachen, Geheimnisse teilen, unvernünftig Geld ausgeben, Pläne schmieden, literweise Kaffee in uns hinein schütten, einfach Zeit miteinander. Dabei meint der Herbst es eigentlich gut mit mir: Meine Etappen Ziele sind umgesetzt und erreicht. Halbmarathon freudig erfüllt (Ich kam sogar weit vor der Kehrmaschine ins Ziel…), Jobs erledigt und neue anberaumt, die Yoga-Matte wieder

weiterlesen…

Die Sache mit dieser „Morgenroutine“…

Liebe Katha, in den letzten Monaten ist das Internet voll von Ratschlägen, Anleitungen und Tipps, wie man am besten seinen Tag startet und seinen Morgen verbringt. Alle Menschen, die nach einem bewussteren Leben streben, achtsam sind und bei sich sein wollen, teilen ihre Erkenntnisse dazu. Meist sieht das so aus, dass nach dem Erwachen (OHNE Wecker versteht sich, weil man nüchtern und entspannt am Vorabend gegen 19:23 Uhr ins Bett

weiterlesen…

Kleine Dinge.

Liebe Katharina, grau ist es hier noch in Deutschland und ich warte fröstelnd auf den Frühling, seit ich aus Costa Rica wieder da bin. Der Jetlag steckt mir bleiern in den Knochen und ich bin mehr Zombie, als Mensch. Mir fehlen die Farben Costa Ricas, die lärmenden Vögel, die freundlichen Menschen, die Gerüche, die Sonne und das Meeresrauschen zum einschlafen. Ein bisschen macht es mich schwermütig, wieder in meinem Alltag

weiterlesen…